Hier für Sie eine Übersicht über die Veranstaltung:

  • Grundgedanke:

    • Der Grundgedanke ist,

      • durch die Referenten und Ausbilder aus den verschiedensten Erfahrungsrichtungen

      • eine Vielzahl von situationsgerechten Lösungsansetzen aufzuzeigen

      • welche in den Richtlinien als Zusammenfassung der Erfahrungen der Alten Meister begründet werden.

      • Ebenso in Publikationen wie z.B. „Der Reiter formt sein Pferd“ als Grundlage dieses Workshops.

    • Ziel ist damit auch aufzuzeigen, wie das Zusammenspiel der Lebewesen Mensch und Pferd

      • Auf der Basis des gemeinsamen Vertrauens aufbaut

      • Und als Tätigkeitsgrundlage die Vorgaben der Natur nutzt.

      • So sind die Elemente, welche im täglichen gemeinsamen Spiel bis hin zur Höchstleistung enthalten sind

      • in der Natur von Mensch und Pferd zu finden.

      • Womit der Einsatz und die Haltung des Pferdes vor diesem Hintergrund

      • dem Tierschutz und dem Tierwohl voll entspricht.

    • Vor dem Hintergrund von Gandhi’s Ausspruch:

      • „Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“

    • ist uns klar, das wir nicht alle Menschen erreichen können.

    • Durch diesen Austausch soll jedoch die Gruppe, die mit Menschen und Tieren verständnisvoller und mit größerem Wissen und Fertigkeiten umgeht

    • vergrößert werden!

    • Dann können diese Gruppenmitglieder bzw die Teilnehmer als Multiplikatoren für die Sache und somit das Kulturgut „Mensch und Pferd“ tätig werden.

    • Denn:

      • „Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.“

 

  • Informationsübersicht:

Hotelempfehlungen:

  1. VERANSTALTUNGSHOTEL: HTTPS://WWW.LANDGASTHOF-VOLTMER.DE/

  2. HTTPS://WWW.HOTEL-BAEHRE.DE/